MediaYoga

Yoga für Akteure vor Mikrophon und Kamera

Yogapraxis

Obgleich „Yoga“ in aller Munde ist, herrscht noch immer wenig Klarheit über seine wirkliche Bedeutung. Bislang wird er hauptsächlich als bessere Gymnastikübung verstanden, die auf vorzügliche Weise den Trend unserer heutigen Zeit zu Fitneß, Wellness und Jugendlichkeit bedient. Das ist nicht ganz falsch. Hatha-Yoga (Körperstellungen) macht elastisch und verschafft Energie, doch Yoga allein auf Atemübungen in Verbindung mit speziellen Körperhaltungen zu reduzieren, ginge am Wesentlichen vorbei. Yoga ist eine allumfassende Lebensweise, deren Ziel die Vereinigung mit dem göttlichen Bewußtsein ist.

Das Wort „Yoga“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet im wörtlichen Sinne „Joch“, wie der Verbindungsbalken am Hals zweier Zugochsen bezeichnet wird und im weiteren Sinne also „Verbindung“ bedeutet, die Verbindung zwischen Gott und Mensch.